Seiten aus 17_2668_ExpoGate_Newsletter_Interview_2

Im Interview mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des Fördervereins Dipl.-Ing. Thomas Wiehl

ExpoGate Insights: Als Vorstandsmitglied des Fördervereins haben Sie eine tragende Tätigkeit und die Macht zur Veränderung. Was ist Ihre Vision für das ExpoGate Munich-Dornach?

Wiehl: Meine Vision für das ExpoGate Munich-Dornach ist im Grunde recht einfach erklärt. Das ExpoGate Munich-Dornach soll der Businesspark in der Münchner Metropolregion sein. Die Lage ist perfekt! Wir sind im Osten der Stadt, direkt an der Autobahn A94 und neben der Messe München. Das bedeutet kurze Wege in die Innenstadt, aber auch zum Flughafen – quasi das Tor zu München.
Damit ist ein substanzieller Teil meiner Vision bereits wahr geworden. Aber wie so oft bei Projekten in dieser Größe, ist man nie wirklich fertig. Es ist ein Prozess, den wir im Verein jeden Tag weiter nach vorne treiben, um immer auf dem optimalen Stand zu sein.

ExpoGate Insights: Der Standort Aschheim-Dornach soll gestärkt werden: Was sind die Herausforderungen in diesem Prozess?

Wiehl: Unsere Welt befindet sich im Umbruch, die digitale Revolution hält mit Vollgas Einzug. Der Businesspark ExpoGate, mit seinen vielen unterschiedlichen Mietern, bekommt solche Veränderung im Markt sehr schnell zu spüren. Diese Veränderungen zu meistern ist ganz klar die Herausforderung. Und wenn ich mir die Vielfalt unsere Mieter so anschaue stelle ich fest, dass wir einen guten Job machen. Ob Moderiese wie Escada, Top-Mittelständler wie Vestner Aufzüge oder Start-Ups wie Wirecard – für jeden ist hier Platz.

ExpoGate Insights: Sie sind ebenfalls als Head of Asset Management für die Rock Capital Group tätig und somit verantwortlich für das Prestigeprojekt „Campus One“ am Einsteinring im ExpoGate Munich-Dornach. Erzählen Sie ein wenig darüber?

Wiehl: Der Campus One ist etwas ganz besonders und verfolgt eines der modernsten Business-Campus-Konzepte in und um München. Durch eine Baurechtsmehrung konnten wir unsere Vision eines Hybrid-Campus verwirklichen.
Mit einem flexibel Nutzbaren Büroflächenkonzept, grünen Innenhöfen und einer Kantine überzeugt der Campus One. Ein Hotel sowie ein Fitnessstudio machen ihn zum modernen Hybrid-Campus. Ein Platz zur beruflichen und privaten Entfaltung.

ExpoGate Insights: Durch Ihre Tätigkeit sind Sie sehr verbunden mit dem Gewerbegebiet und kennen es mit am besten. Verraten Sie uns Ihr persönliches ExpoGate-Highlight?

Wiehl: Ich hatte hier bereits viele großartige Erlebnisse und Begegnungen, aber meine zwei Favoriten sind eigentlich klar. Besonders gefreut hat mich die erfolgreiche Markeneinführung des Businessparks ExpoGate Munich-Dornach. Es war uns im Vorstand ein großes Anliegen diesen besonderen Standort als feste Marke im Münchner Raum zu etablieren. Dies ist uns als Förderverein gut gelungen und dieser Erfolg macht sehr zufrieden. Das zweite Highlight ist unser Neujahrempfang, den wir seit der Gründung des Businessparks immer im Januar eines jeden Jahres veranstalten. Hochkarätige Gastredner, wie zum Beispiel der Wirtschaftsweise Prof. Bert Rürup machen diese Events jedes Jahr aufs Neue zu einem richtigen Highlight.